Extrem 87

Antworten
Benutzeravatar
batzschrabat
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 18. September 2011, 17:07

Extrem 87

Beitrag von batzschrabat » Freitag 24. Februar 2012, 18:34

Extrem 87 fand ich hübsch, weil es - soweit ich mich erinnere - das erste Extreme war, das ich ausschließlich mit settis lösen konnte. Und das kommt der mir eigenen Pedanterie sehr entgegen ;)

Mein Lösungsweg:
setti mit 7 => DE3 = nicht 9
setti mit 8 => DJ9 = nicht 2
setti mit 2 => F1 = nicht 2
setti mit 9 => A8=7 und nach einem Bisschen aufräumen DE5 = nicht 5, in Spalte 7 = keine 1
setti mit 6 => in Spalte 2 = keine 1
setti mit 1 => F1 = keine 1, C1 = keine 1 (jaja, zu dem gleichen Ergebnis käme man hier auch mit einem x-wing mit 1 auf DE14, das muss man aber nicht nehmen)
setti mit 2 =>G6=2

Nicolas
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 6. August 2010, 18:52

Re: Extrem 87

Beitrag von Nicolas » Mittwoch 29. Februar 2012, 23:11

Sehr schön! Aber, liebe batzschrabat, Du täuschst Dich, wenn Du mich für einen Setti-Muffel hältst. Ich habe irgendwann mal vor mich hin geraunzt, dass die Setti-Arbeit eine ziemliche Bürokratenarbeit ist - stimmt ja auch, nur fühle ich mich da mit meiner ackergäuligen Buchhaltermentalität ganz richtig am Platze (ausser dass mir zu leicht Fehler passieren - daher das Geraunze).

Aber grundsätzlich bewegen sich die Fisch- und Geflügel-Strategien auf demselben logischen Feld, wie Du es ja auch bei Deiner letzten Setti- bzw. Xwing-Anwendung bemerkst.

Um meine Settiarbeit einigermassen fehlereinbruchsicher zu gestalten, drucke ich auf ein A4-Blatt 9 Quadrate (für alle Setti-Zahlen von 1 bis 9) die jeweils in 9x9 Felder unterteilt sind. Jedes Quadrat ist für eine Zahl zuständig. In das Quadrat für 1 beispielsweise trage ich alle vorgegebenen 1 ein. Für die möglichen 1 trage ich nur einen Punkt in das betreffende Feld. Zum Schluss vermerke ich am Rand, ob die 1 in jeder Spalte/Reihe möglich oder unmöglich ist (dass sie notwendig ist oder schon existiert, trage ich wegen der Übersichtlichkeit nicht ein - genauso wenig wie die schwarzen Felder sichtbar werden lasse). Dann sieht man mit einem Blick nicht nur, wo eine mögliche Spalte zur notwendigen oder zur unmöglichen wird, man sieht auch sofort alle Xwings und weitere Fische. Es ist wirklich ein sehr transparentes Aquarium.

Nicht versäumen darf man, bei allen neuen Setti-Ergebnissen, diese in die früher schon ausgefüllten Setti-Quadrate einzutragen; dabei ergeben sich manchmal überraschende neue Möglichkeiten.

Soviel für heute (aus meiner buchhalterischen Biographie)...

Benutzeravatar
batzschrabat
Beiträge: 59
Registriert: Sonntag 18. September 2011, 17:07

Re: Extrem 87

Beitrag von batzschrabat » Sonntag 4. März 2012, 18:58

Hihi. Verzeih mir, lieber Nicolas, das hat wirklich was von Buchhaltermentalität. Das finde ich aber gar nicht schlimm. Ich denke, ein gewisses Maß an buchhalterischem Interesse braucht man, um überhaupt seine Freude an Zahlenrätseln zu haben. Und wenn man bedenkt, wie beliebt zumindest Sudokus sind, scheinen wir eine Nation von Buchhaltern zu sein.

Settis suche ich grundsätzlich im Kopf. Das ist natürlich fehleranfällig. Was wohl in erster Linie etwas mit Konzentration zu tun hat. Wenn es komplizierter wird, wie bspw. bei Ex77, fange ich auch an, mir Notizen zu machen. Dazu erweitere ich das Feld um zusätzliche Zeilen und Spalten, bei denen jede einer Zahl gehört. Dort trage ich +, - oder ? ein, je nachdem ob in dieser Zeile oder Spalte die Zahl sicher, ausgeschlossen oder möglich ist. Dann werden die +, - und ? gezählt. Wenn du sagst, dass du mit deiner Methode auch Fischen auf die Spur kommst, werde ich das ausprobieren. Vielleicht verstehe ich dann die Fisch-Dinger endlich mal.

KareemFre
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 18. Oktober 2015, 12:58
Kontaktdaten:

Re: Extrem 87

Beitrag von KareemFre » Donnerstag 22. Oktober 2015, 10:15

Ich denke, Buchhaltern ist eine guten Angewohnheiten. Stimmt.
Wer auf die Jagd nach einem Tiger geht, muss damit rechnen, einen Tiger zu finden. hulle6

Antworten